Deutsche Meisterschaft 2011

Hauptkategorie: Berichte Turnier-Blog Zugriffe: 2449

Am letzten Wochenende fand die 25. Deutsche Meisterschaft im Garde- und Schautanzsport in Offenbach statt.
Auch in diesem Jahr mischte die Tanzsportabteilung des TV 1888 Eich ganz vorne mit.
Zum Jubiläum scheute der Ausrichter, Schwarz-Gold Frankfurt, keine Kosten und Mühen und präsentierte den Zuschauern eine Meisterschaft der Superlative.
Neben einer aufwendigen Lasershow und einer Live-Interpretation der deutschen Nationalhymne, wurde vor jeder Kategorie ein kurzer Film mit Meistertänzen aus den vergangenen 25 Jahren ausgestrahlt.
Ebenso bewiesen einige vergangene Meister nochmals ihr Können.


Samstagmorgen begann für die TSA das Highlight der Saison, auf welches sie ein ganzes Jahr hinarbeitete.
Rhapsodie startete um 07:30 Uhr in Richtung Offenbach.
Gegen 12 Uhr betraten sie in der Kategorie Schautanz Modern auf der Vorrunde die Bühne und riefen eine Leistung der Extraklasse ab.
Im Laufe der Saison ließen Rhapsodie 18 gegnerischer Mannschaften hinter sich und belegten am Samstagvormittag einen fabelhaften Platz 6.
Somit verpassten sie nur haarscharf die Qualifikation zur Endrunde.
Doch für die Hauptklasse war die Meisterschaft noch lange nicht vorbei, denn das Schau-Duo Anna Schwarz und Christina Rauschkolb starteten am Abend auf der Endrunde.
Ausdrucksstark ertanzten sich die beiden den 4. Platz und verpassten somit nur haarscharf einen Platz auf dem Siegertreppchen.


Sonntags durfte nun auch die Jugend der TSA zeigen was sie kann.
Hands up freute sich im Vorfeld riesig auf diese Meisterschaft, da sie im letzten Jahr die Qualifikation verpasst hatten.
Doch leider wurde die Vorfreude gedämpft da kurzfristig verletzungsbedingt der Tanz umgestellt werden musste.
Davon ließ sich die Jugendformaton aber nicht unterkriegen und tanzte sich im Schautanz Freestyle selbstbewusst auf einen tollen 6. Platz.
Die 25. Deutschen Meisterschaften endeten zwar ohne Pokal für die TSA, aber mit der Gewissheit dass alle Tänzerinnen eine sehr gute Leistung gezeigt haben.
Wer kann schon sagen unter die deutschen Top 10 zu gehören?
 

Drucken

Related Articles